Mit Trüffel, Feigen & Rhabarber
sinnliches Menü für 2 Personen in 3 Gängen

 

Vorspeise – markiert mit grünen Punkten

 

Als erstes heizt Du den Ofen auf 160 Grad Umluft vor.

Lege die Rote Bete, die Pastinaken und die Feigen in eine Auflaufform und schieb diese für 3 Minuten in den Ofen. Nach Ablaufen der Zeit nimmst Du diese vorsichtig aus dem Ofen und würzt sie leicht mit Salz und richte sie auf dem Teller an. Das wird gemacht, damit die Zutaten ihr volles Aroma entfalten können.

Drapiere den Ricotta vorsichtig mit dem Teelöffel in hübschen kleinen Tupfen zwischen den Gemüsen. Danach verteilst Du auch das rosa Biskuit und den getrockneten Sauerteig auf dem Teller. Zum Schluss wirst DU selbst zum Künstler und garnierst den wunderschön angerichteten Teller mit Kirschgel und der Kapuzinerkresse.

Wenige Sekunden vor dem Servieren träufelst Du vorsichtig das aromatisierte Öl von oben auf den Teller – achte darauf, dass die Blätter und der Teig nicht davon bedeckt werden

Jetzt kannst Du die Vorspeise servieren.

 

Hauptspeise – markiert mit roten Punkten

 

Bring zuerst einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen. In einem zweiten, kleineren Saucentopf erhitzt Du nun unter ständigem Rühren die Trüffelsauce. Achte darauf, dass die Sauce nicht kocht und nicht anbrät. Die Nudeln müssen nur für 2 Minuten in das kochende Salzwasser. Wenn die Nudeln fast gar sind, gibst Du den Spargel und die Erbsen ebenfalls in die Trüffelsauce und vermengst alles. Tropf die Nudeln ab und gib sie zusammen mit dem Gemüse und der Sauce in eine Pfanne, lass alles nochmals gemeinsam erhitzen und vermenge alles gut. Als nächstes nimmst Du die Nudeln vorsichtig mit der Küchenzange aus der Pfanne und drapierst damit hübsche Portionen auf den Tellern Du kannst richtige kleine Nudeltürme drehen. Wenn Du die Nudeln angerichtet hast, brauchst Du nur noch die Pinienkerne und Kräuter über die Portionen streuen und mit dem frisch gehobelten Trüffel garnieren.

Guten Appetit!

 

 

Dessert – markiert mit blauen Punkten

Leg die Tarte in die Mitte des Tellers und gib einen Teil der Creme vorsichtig mit dem Löffel auf die Mitte der Tarte. Den weißen Biskuit richtest Du neben der Creme ab und träufelst dann das Kirschgel rundherum auf den Teller und die Creme, sodass es Dir gefällt.

Jetzt brauchst Du alles nur noch mit den Blüten, den Streuseln und dem Rhabarber garnieren und kannst das Dessert genießen.

Tipp vom Chefkoch: Wenn Du vor dem Garnieren die Tarte noch kurz mit der Resthitze des Ofens erwärmst, wird es noch leckerer.

 

Voila!!!!

Jetzt ist es an Dir mit Deinen perfekten Kochkünsten zu glänzen und Deinem Gast und Dir ein ganz wunderbares kulinarisches Erlebnis zu schaffen.

 

Ich verabschiede mich an dieser Stelle und wünsche Dir und Deinem Gast.

GUTEN APPETIT!

 

Dein Karsten Richard

 

Bestellen