Mit Kabeljau, US Beef & Tasmanischem Pfeffer
Gourmet Menü ab 2 Personen in 3 Gängen

 

Vorspeise – markiert mit grünen Punkten

 

Als erstes erhitzt Du die Pfanne für den Fisch auf mittlerer Stufe.
In der Zwischenzeit erhitzt Du die Sauce vorsichtig in einem kleinen Topf, ohne diese nochmals aufzukochen.
Gib jetzt 2 EL Olivenöl und etwas Butter in die Pfanne und lege den Fisch hinein – würz den Fisch mit einem Hauch von Salz. Lass den Fisch 2 Minuten auf der ersten Seite braten und wende ihn danach ganz vorsichtig auf die andere Seite. Jetzt ist der Zeitpunkt, das Gemüse zum Fisch zu geben und alles zusammen weitere 2-3 Minuten zu braten.
Sobald der Fisch gar ist, legst Du ihn mit dem Gemüse auf ein Küchentuch, um das Fett abzutropfen. Jetzt kommt der Stabmixer zum Einsatz – mit ihm pürierst Du die Sauce. Schalte den Pürierstab auf die mittlere Stufe – wir haben beim Zubereiten der Sauce Zutaten verwendet, die einen schönen, gleichmäßigen Schaum bilden.

Beim Anrichten kannst Du jetzt mit diesem Schaum spielen. Leg den Spargel in die Mitte des Tellers und drapiere den Fisch darauf. Bedeck den Fisch mit dem knusprigen Lauch und gib nochmals Schaum dazu und granieren Sie alles mit den beigefügten Kräutern.

Schon ist der Erste Gang fertig: Guten Appetit!

 

 

Hauptspeise – markiert mit roten Punkten

 

Zuerst heizt Du den Ofen auf 160 Grad Umluft vor.

Erwärme in der Zwischenzeit in 2 separaten Töpfen jeweils das das Selleriepüree und den Rinder-Jus, wobei Du darauf achten musst, dass es nicht zum Kochen kommt. Am besten Du rührst die ganze Zeit um.

Als nächstes kommt das Steak zusammen mit dem Gemüse und den Kroketten für 8 Minuten in den Ofen. Nachdem Du das Blech wieder aus dem Ofen genommen hast, lässt Du alles noch ca. 3 Minuten ruhen. Nun verteilst Du das Selleriepüree auf den Tellern und verschmierst es mit einem Spatel, wie auf dem Bild. Leg das Steak auf das Püree, platziere das Gemüse daneben und gieß die Rinderjus auf den Tellerrand und vorsichtig über das Steak. Leg nun nach Belieben die Kroketten auf den Tellern und garniere alles mit den beigelegten Gartenkräutern.

Die Hauptspeise ist nun fertig.

Guten Appetit!

 

 

Dessert – markiert mit blauen Punkten

 

Leg die Tarte in die Mitte des Tellers und gib einen Teil der Creme vorsichtig mit dem Löffel auf die Mitte der Tarte. Den weißen Biskuit richtest Du neben der Creme ab und träufelst dann das Kirschgel rundherum auf den Teller und die Creme, sodass es Dir gefällt.

Jetzt brauchst Du alles nur noch mit den Blüten, den Streuseln und dem Rhabarber garnieren und kannst das Dessert genießen.

Tipp vom Chefkoch: Wenn Du vor dem Garnieren die Tarte noch kurz mit der Resthitze des Ofens erwärmst, wird es noch leckerer.

 

Voila!!!!

Jetzt ist es an Dir mit Deinen perfekten Kochkünsten zu glänzen und Deinem Gast und Dir ein ganz wunderbares kulinarisches Erlebnis zu schaffen.

 

Ich verabschiede mich an dieser Stelle und wünsche Dir und Deinem Gast.

GUTEN APPETIT!

 

Dein Karsten Richard

 

Bestellen